Zum Inhalt springen

27. September 2014: Feiniger-Ausstellung eröffnet

Viele Kunstinteressierte trafen sich am vergangenen Sonnabend zur Vernissage in der kleinen Galerie im SPD Bürgerbüro.
Die Abgeordneten Karin Evers-Meyer und Holger Heymann hatten eingeladen, um die Bilder- und Zeichnungsausstellung des expressionistischen Künstlers Lyonel Feininger zu eröffnen.

Neben mehreren Mitgliedern des Ostfrisischen Kunstkreises war auch der Wittmunder Bürgermeister Rolf Claußen anwesend. Nach der Begrüßung durch MdB Karin Evers-Meyer führte Frau Ruthtraut Steinbrecher, die langjährige Vorsitzende der Freunde der Emder Kunsthalle in die Ausstellung ein.

Bereits im Frühjahr, so Frau Steinbrecher, zeigte die Kunsthalle in Emden eine Auswahl von Holzschnitten von Feininger. Da der Künstler neben seinen Holzschnitten auch wunderbare Aquarelle und Ölbilder gemalt habe, sei der Gedanke gefasst worden, diese Werke in Kunstdrucken den Wittmunder Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen.

In seinen Werken wiederhole Feininger immer wieder die Themen: Mensch - Stadt - Meer, die er meist in kubistischer Stilart entstehen lasse. Als Grundlage diene erst die Zeichnung, über die Feininger Farben lege und dadurch Transparenz entstehen lasse.

1913 entstehen Gemälde mit Motiven der thüringischen Dörfer um Weimar, so auch das erste Gemälde von Gelmeroda, dessen Kirche er oft gezeichnet hat. Walter Gropius beruft Feininger als Meister für die grafische Werkstätte ans Bauhaus. 1919 entwirft er für das Bauhaus Manifest den Holzschnitt „Kathedrale des Sozialismus“.

In der Zeit des Nationalsozialismus gelten Feiningers Werke als "entartete Kunst", unter diesem Druck kehrt Feininger 1937 in sein Geburtsland Amerika zurück, erst dort wurde dann seine Werke weltweit bekannt.

Ruthtraut Steinbrecher ermunterte die Initiatoren der kleinen Galerie, Kunst der verschiedenen Stilrichtungen auch weiterhin den Bürgerinnen und Bürgen zu präsentieren. Neben der Palette des Ostfriesischen Kunstkreises sei die kleine Galerie in der Fussgängerzone ein idealer Ort für Kultur und Begegnung.

Die Ausstellung ist zu den Büroöffnungszeiten jeweils von 9 - 16 Uhr oder nach besonderer Vereinbarung zu besichtigen.

Vorherige Meldung: Feiniger-Ausstellung in der Kleinen Galerie

Nächste Meldung: SPD Friesland und Wittmund intensivieren Vorstandsarbeit

Alle Meldungen